Menu
HOME HOME
Über uns Über uns
Vereinsleben Vereinsleben
Vorstand / Kontakte Vorstand / Kontakte
Kontaktformular Kontaktformular
Weiterbildung Weiterbildung
Jahresprogramm Jahresprogramm
Aktivitäten Rückblick Aktivitäten Rückblick
Früher Früher
noch früher... noch früher...
Fotogalerie Fotogalerie
Links / Partner Links / Partner
Anmeldungen Anmeldungen
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version


 

Wir heissen Dich herzlich willkommen auf unserem Internetauftritt
Auf den folgenden Seiten findest Du Informationen über uns,
 
Les Routiers Suisses - Sektion Aargau,
 
sowie über unsere zukünftigen wie auch vergangenen Aktivitäten

Aktuell:

Download Anmeldungen für Grillplausch und "Truckerlaken-Express" HIER


Seniorenreise 2016 hier gehts zum Bericht 


 Bericht 54. Generalversammlung 12. März 2016


Ca. 50 Mitglieder folgten der Einladung zum Chlaushöck 2015 in Effingen. Ab 18:00 Uhr eröffnete der Präsident Gian-Räto Cadonau das reichhaltige Buffet von Party-Service Kuhn, mit heissem Beinschinken, Fleischkäse, Kartoffel-Gratin und diversen Salaten erfreute unseren Gaumen. Auch das Dessert-Buffet war sehr reichhaltig. Die Kinder bekamen von der Sektion ein extra Chlaussäckli. Ein gemütlicher und gelungener Anlass, mit anregenden und Interessanten Gesprächen der ca 22:00 Uhr endete. Mit grossem Applaus verabschiedete Gian -Räto Cadonau und die Mitglieder das Team vom Party-Service Kuhn und wir freuen uns jetzt schon zum nächsten Chlaushöck 2016. (Cello Rüegsegger) 


Jeder folgt in seinem Leben einer Straße.
Keiner weiß vorher, wann und wo sie endet.
Alle hinterlassen Spuren und manche kreuzen unseren Weg.
Einige, die wir trafen, werden wir nicht vergessen.
Auch wenn sie für immer gehen,in unseren Herzen und unserer Erinnerung bleiben sie.

Im Gedenken an unseren verstorbenen Ehrenpräsidenten Peter Hürzeler. Ein grosses Danke an die SWISS-Camion Redaktion. Der Vorstand.  Link zum Nachruf:  Abschied


(bb)6.9.15. Für die kleinsten Teilnehmerinnen war es 7Uhr noch etwas gar früh und auch Geburtstagskind Philippe sah noch verschlafen aus. Die Vorfreude auf einen erlebnisreichen Tag überwog aber und auch die Kaffeemaschine im komfortablen Car trug dazu bei. Nach einer "Lektion" über Mengenlehre wurden 32 Eintritt-Tickets ausgehändigt. Chauffeur Peter gab noch einige hilfreiche Tipps mit auf den Weg, hatte es doch einige dabei welche schon lange nicht mehr im Park waren. Schnell war die Routiersschar verteilt. Hie und da sah man sich beim Schlangenstehen,vorbeiflitzen oder gemütlich in einer der zahlreichen Restaurants. Es war für alle eine Attraktion dabei. Die Zeit bis zur Rückreise verging wie im Flug und schon nach kurzer Fahrt war es ruhig im Car und das Erlebte wurde im Traum verarbeitet. Ein gelungener Anlass um dem Alltag ein bisschen zu Entfliehen. Danke dem Chauffeur Peter für die sichere Fahrt und allen Teilnehmer das dabei waren.
 


Motorradausflug 23. August 2015

(bb) Zur „christlicher“ Zeit, damit das Ausschlafen nicht zur kurz kam, trafen sich am Sonntag Morgen 14 Fahrer und 2 Sozia zur 1. gemeinsamen Ausfahrt.Am Treffpunkt in Suhr wurde dann auch (noch) bei strahlendem Sonnenschein das obligate Gruppenfoto geschossen. Frontmann Loosli Markus gab kurz die Route, sowie die wichtigsten Regeln zum fahren in der Gruppe, bekannt. Die Strecke führte von Suhr via Reiden/LU, Huttwil/BE auf die Lüderenalp wo auch eine Rauch- und Diskussionspause eingelegt wurde.Skeptisch wurden auch die ersten dunklen Regenwolken begutachtet. Einige Tropfen haben wir bis nach Schangnau abbekommen. Der Mittagshalt im „Löwen“ , reichte aber aus um die Kleider wieder zu trocken . Markus machte es sich sogleich auf dem Sofa bequem, hatte er doch die ganze Verantwortung für das Wetter alleine zu tragen. Getränke und Kaffee wurden von der Sektion spendiert was natürlich zur guten Laune beigetragen hat. Das nächste Ziel war Romoos im Entlebuch. Peter Röösli erklärte uns eindrücklich das Handwerk des Köhlers. Er macht dies Nebenbei zu seinem 100% Job und ist dabei auf die Hilfe seines Schwiegervaters angewiesen. Sicher wird der eine oder andere im nächsten Jahr die Produktion aus der Nähe ansehen. Die Heimfahrt führte, mit vereinzelten Regengüssen, zügig via Willisau, Knutwil, Triengen zurück nach Suhr, wo nochmals ein offerierter Kaffee genossen werden konnte. So kam auf der ganzen Tour die Gemütlichkeit und der Gedankenaustausch nicht zu kurz. Ein Kompliment an alle Beteiligten für die disziplinierte Fahrweise. Danke den Organisatoren Markus Loosli und Gian-Räto Cadonau. Dieser Anlass wird sicherlich wieder Platz in der Jahresagenda finden.



Bericht Sternfahrt mit der Sektion Belchen-Baslbiet klick hier


Unsere Senioren waren am 26.5.  auf Reisen hier gehts zum Bericht


Teilnahme 23. LOVE-RIDE 2015 3. Mai 2015

(bb) Die Wetterprognosen hielten was sie versprachen ES REGNETE ! Nichtsdestotrotz fanden sich am frühen Morgen 13 wettertaugliche Motorradfahrer ein. Markus Loosli konntedas SMS mit den zuversichtlichen Wetterprognosen, welches hoffnungsvoll im Vorfeld verschickt wurde, nicht öffnen und liess das Motorrad zu Hause. Monika, welche keinMotorrad ‚dabei’ hatte, begleite Roli als Sozius. Mit 8 Motorrädern, 8 Fahrern und 3 Sozius und mit einem Grossaufgebot an wasserfester Kleidung, reihten wir uns im Startblock 3ein. Simi und Roli haben im trockenen Hangar sogleich Kaffee organisiert für alle und so konnten die Kleider bis zum ride-out etwas trocknen. Der guten Laune tat das trübe Wetter absolut keinen Abbruch, im Gegenteil. Alleine schon das aufsuchen der Toilette war mit diesen Kleidern eine Herausforderung und sorgte für manchen Lacher. Unsere  Erwartungen haben die vielen Zuschauer am Strassenrand völlig übertroffen. Mit Gummistiefeln und Regenschirmen „bewaffnet“ winkten sie den Fahrern zu. Aus den Festzelten drang Musik und tat der Regen tat der Festlaune keinen Abbruch. Beim abschlissenden z Vieriplättli waren sich alle einig, es war einfach eine grosse Freude zusammen an diesem Anlass teilzunehmen. Es hat gezeigt, das Solidarität und Kameradschaft absolut nicht wetterabhänig ist. Bravo und einen grossen Dank an alle die dabei waren, ihr seit die Besten !


53 . Generalversammlung vom 14. März 2015

(bb) Traditionell am zweiten Samstag im März fand auch dieses Jahr die Generalversammlung der Sektion Aargau, im Restaurant Ochsen in Lupfig, statt. Der Apéro, offeriert von Hanspeter Setz wurde von den Mitglieder sehr geschätzt und mit einem Applaus verdankt. Die anfängliche Aufregung, weil anstatt der angemeldeten 130 Teilnehmer, deren 183 Einlass begehrten, konnte dank der Höchstleistung der Crew vom Restaurant Ochsen, gelöst werden. Der Vorstand wird den Vorschlägen der Mitglieder Rechnung tragen und für nächstes Jahr die Einladung umgestalten. Präsident Gian-Räto Cadonau eröffnete die 53. Generalversammlung und begrüsste die zahlreichen Gäste welche der Einladung gefolgt sind. In diesem Jahr musste die Sektion gleich 5 Demissionen hinnehmen . Dank den im Vorfeld versandten Aufruf an die Mitglieder, konnten der Versammlung 3 Mitglieder zur Neuwahl vorgestellt werden. Beat Blumenstein stellte sich freundlicherweise als Tagespräsident zur Verfügung und führte die Wahlen souverän durch. Im Amt bestätigt wurde Gian-Räto Cadonau als Präsident. Als Vize-Präsident wurde Andy Zuber gewählt. Als Kassier und Neumitglied wurde Danny Schira gewählt. Ebenfalls gewählt wurden Marcel Rüegsegger und Martin Vetter. Weiter im Amt bleibt Baldinger Barbara. Im laufenden Vereinsjahr sind somit 2 Sitze vakant. Die anwesenden, scheidenden Vorstandsmitglieder, Kassierin Myrtha Elmiger und Florian Meyer erhielten ein Präsent und wurden mit einem Applaus in den „Ruhestand“ begleitet. Die weiteren Geschäfte wurden allesamt von der Versammlung gutgeheissen. Spontan hat sich Nationalrätin Sylvia Flückiger bereit erklärt einen Bericht aus Bern zu verlesen, welchem aufmerksam gefolgt wurde und das eine oder andere Schmunzeln bei den Chauffeuren ausgelöst hat. Auch ihr war ein herzlicher Applaus von der Versammlung sicher. Markus Odermatt überbrachte die Grüsse aus Echandens. Neu im Jahresprogramm wird in diesem Jahr ein Motorradausflug organisiert. Die Sektion durfte eine erfreuliche Anzahl Ehrungen vornehmen. 12 Mitglieder für 10 Jahre, 8 für 25 Jahre und gar 2 für deren 50 Jahre Mitgliedschaft. Es hätten noch mehr sein können,  leider  sind den Einladungen im Vorfeld nicht alle gefolgt, was der Vorstand bedauert. Mit dem Ausblick auf ein feines Dessert und auf den, von der MB Rohr offerierten Kaffee, schloss Gian-Räto Cadonau mit einem Apell an die Anwesenden gemeinsam dem politischen und ausländischem „Gegenwind“ zu trotzen, um 22.15 die 53. Generalversammlung. Abschliessend einen herzlichen Dank den vielen Spendern und Gönnern welche die Sektionskasse jeweils mit einem aufgerundeten Jahresbeitrag aufstocken.

53. ordentliche Generalversammlung
14. März 2015, 18.30 Uhr,
 Restaurant Ochsen, Lupfig  
NEU MIT ANMELDUNG


Die Weihnachtszeit ist eine Zeit, einmal innezuhalten - Zeit auch, um vielleicht neue Ziele anzusteuern oder vermehrt bewährtes zu schätzen. In diesem Sinne wünschen wir Euch allen ein schönes Weihnachtsfest und für das Jahr 2015 Gesundheit, Zufriedenheit und Glück. Allzeit Gute Fahrt wünscht Euch Euer Vorstand.


Chlaushöck 29. November 2014

(bb) Am Samstag, 29. November fand der beliebte,  in der Agenda fest verankerte, Chlaushöck bei Willi Büchli in der Rebsiedlung in Effingen statt. Schon früh trudelten die ersten, von über 50 Gästen ein.  Die Plätze an den stimmungsvoll gedeckten Tischen waren schnell besetzt.  Bei Nüssli, Mandarindli und Schöggeli wurde bereits angeregt,  über das vergangene Vereinsjahr und über die vielen Episoden welche das Chauffeuren leben mit sich bringen, diskutiert. Vize-Präsi Markus Loosli begrüsste die Gästeschar und eröffnete gleichzeitig das gluschdige Buffet, welches wiederum vom Partyservice Kuhn hervorragend zubereitet wurde. Der Samichlaus konnte in diesem Jahr nicht persönlich vorbeikommen, hat aber für die wartenden Kinder ein Chlaussack dagelassen und wurde von Dani Stutz und Florian Meyer stellvertretend überreicht. Nachdem auch noch die süssen Gelüste gestillt waren, sassen die unentwegten bis Mitternacht noch gemütlich Zusammen. Der Vorstand dankt allen Mitglieder für Ihr Erscheinen und freut sich auch im kommenden Jahr die einen oder anderen wieder an einem Anlass begrüssen zu dürfen.


Spaghettiplausch 11. Oktober 2014

Einer der beliebtesten Anlässe der Sektion ist unumstritten der Spaghettiplausch. Gegen 100 Mitglieder sind der Einladung des Vorstandes gefolgt. Speziell in diesem Jahr hat der Vorstand die Gäste eingeladen den Abend mit unseren Mitgliedern zu verbringen. Auch hier durften wir eine erfreuliche Anzahl begrüssen, was uns sehr gefreut hat. Gerne wurde die Gelegenheit beim, der von Hanspeter Setz offerierte, Apèro genutzt, um Freunde zu begrüssen und Kontakte zu knüpfen. Die Küchenmannschaft unseres Relais Landgasthof Pflug, Othmarsingen, verwöhnte uns anschliessend mit einem feinen Spaghettibuffet und einem Desserbuffet. Der Kaffee wurde von der Sektion übernommen, was mit einem Applaus verdankt wurde. Gegen Mitternacht fand der Abend seinen Abschluss und der Vorstand Dankt allen Teilnehmern welche zum Gelingen dieses traditionellen Anlasses beigetragen haben. (Barbara Baldinger)


Ergänzung Vorstand

für die kommende Amtsperiode 2015-2017 suchen wir 3 engagierte Vorstandsmitglieder, welche bereit sind sich aktiv für die Belangen der Berufsfahrer einzusetzen. Insbesondere ist das Amt des Kassiers neu zu besetzen. Wir sind aktuell 8 Vorstandsmitglieder und die Ressorts werden nach Möglichkeit nach den Qualitäten der einzelnen Mitglieder verteilt und angepasst.  Teamfähigkeit, Arbeitsorganisation und Selbständigkeit sind keine Fremdwörter für Dich, auch bist Du Dich den Umgang mit Computer gewohnt ? Dann wartet auf Dich eine abwechslungsreiche Tätigkeit und die Möglichkeit interessante Kontakte zu knüpfen und zu pflegen.  Die Entschädigung ist im Spesenreglement festgehalten.  Bereits an der kommenden Generalversammlung besteht die Möglichkeit sich für die Wahl zur Verfügung zu stellen und mit unserer Unterstützung mitzuarbeiten. Selbstverständlich sind Interessierte an einer der kommenden Vorstandssitzungen willkommen. Kontaktaufnahme für Fragen: Präsident, Gian-Räto Cadonau, mail g-r.cadonau@bluewin.ch oder VizepräsidentMarkus Loosli e-mail mar.loosli@bluewin.ch


Ab in den Untergrund 7.9.2014

(bb)Um 7Uhr besammelten sich 29 reiselustige Mitglieder in Hunzenschwil auf dem Areal der Fa. Graf Nutzfahrzeuge. Chauffeur Christian Höchner, der Firma Eurobus, hatte die Herausforderung seine Berufskollegen zu chauffieren souverän gemeistert. Der Weg führte uns von Solothurn die alte Strasse entlang via Biel nach Twann. Im Restaurant Bären genossen wir in der Morgensonne Kaffee und Gipfeli bevor wir zu unserem Zielort La Presta fuhren. Patricia führte uns durch die interessante Geschichte der Apshaltminen vom Val de Travers. Während 3 Jarhunderten 1712 – 1986 wurde wertvolles Erz zu Tage gefördert , der Asphalt.  Dieser aussergewöhnliche Rohstoff, eine wasserdichte Mischung von Kalkstein und Bitumen, hat seit der Antike im Kampf gegen das Wasser die verschiedensten Anwendungen genommen. Auf den Rümpfen von Schiffen, auf den Alleen der Industrie Metropolen oder auf den von der modernen Architektur wiederentdeckten Flachdächern.  Von den ursprünglich 100km Stollen sind nur noch 1,5 km begehbar. Gespannt folgten wir den Ausführungen von Patricia und auch der Kurzfilm aus dem Jahre 1973 zeigte auf eindrückliche Weise wie Untertags gearbeitet wurde. Der krönende Abschluss war der in Asphalt gekochte Schinken und Absinth Glace. Chauffeur Christian führte uns auf der Heimfahrt noch in das wunderschöne Städtchen Murten wo wir noch etwas flanieren konnten und die ersten schonwieder bei einem Apero „erwischt“ wurden. Die Stauerprobte Truppe brachte der Sonntag-Rückreiseverkehr nicht aus der Ruhe und gutgelaunt posierten sie für das letzte Gruppenfoto vor dem Bus. Einen Dank an alle welche zum guten Gelingen dieses interessanten Anlasses beigetragen haben.


Sternfahrt 2014

Am 24. August führten die Sektionen Belchen-Baselbiet und Aargau die beliebte Sternfahrt durch. Wir hatten einen Sonntag mit „gutem Wetter“ ausgesucht, so dass alle startenden bei immer sonnigerem Wetter das Ziel erreichten.                                                                                      Der Start erfolgte heuer in Zeiningen, wo die ersten Gäste schon früh mit Cafe und Gipfeli verpflegt wurden. Die Strecke durch das Baselbiet führte über Strassen, welche  heute nur selten befahren werden. Manch einer fuhr seit Jahren wiedermal durch Oltingen, über die Schafmatt Richtung Stüsslingen. Weiter im Aargau durch die Kantonshauptstadt und das Wynatal bis nach Reinach. Auf der ganzen Strecke wurden die Team’s mit Fragen oder Spielen gefordert. Wer am meisten Punkte unter anderem beim Pfeil werfen, die Resultate der Fussball WM merken konnte,  eine ruhige Hand beim heissen Draht hatte, zeigte sich am Ziel im Restaurant Viehmarkt in Reinach. Wer am Ziel angekommen, die letzen Punkte in der Gartenwirtschaft gesammelt hat, konnte gleich draussen an der Sonne  einen  Apéro nehmen. Das feine Mittagessen durften wir nach dem Eintreffen der letzten Fahrzeuge in unserem neuen Relais Viehmarkt geniessen.                  Auch heuer wurden alle 14 Team’s mit Preisen belohnt, welche teilweise zum Abendessen auf den Tisch kamen. Wir möchten allen Teilnehmern, den Firmen welche uns den Platz für die Posten zur Verfügung stellten, den Helfern und Organisatoren sowie den Wirtshäuser Taube Zeiningen und Viehmarkt Reinach herzlich danken.  Andy Zuber


Grillplausch - gemeinsam grillieren und geniessen

Die Sektion Aargau lud am 14. Juni zum Grillfest ein. Schon zum zweiten Mal in diesem Jahr war die Sektion Belchen-Baselbiet dazu eingeladen worden. Eine kleine aber lustige Truppe Belchen-Baselbieter ist der Einladung gerne gefolgt. Anders als in anderen Jahren fand der Anlass in Bözen statt. Wir wurden dort durch die Familie Pfister kulinarisch verwöhnt. Leckeres Natura-Beef sowie eine grosse Auswahl an Salaten vom heimischen Hof fand den Weg in die hungrigen Bäuche der Routiers. Der Rundgang über den Hof und durch den Stall liess erkennen, dass bei Pfister’s nicht nur Tiere gehegt und gepflegt werden. Auch Reben und deren Erzeugnisse brauchen viel Aufmerksamkeit der Bauernfamilie. So nebenbei hat der eine oder andere eine der Spezialitäten vom Wein bis zum Schnaps degustiert.

Darüber hinaus durften wir uns über die Backfreude der Routiers-Frauen erfreuen, denn die Auswahl am Dessertbuffet war riesengross. Danke an alle die zu diesem tollen und süssen Abschluss beigetragen haben. Ein solcher Anlass ist immer wieder schön um die Freund-schaften innerhalb und vor allem auch über die Sektionsgrenze hinaus zu pflegen. Vielen Dank an den Vorstand der Sektion Aargau für die Organisation. Der nächste gemeinsame Anlass wird die Sternfahrt sein. Auch dies ist zusammen immer wieder eine grossartige Sache!Brigitte Kaderli, Sektion Belchen Baselbiet


Seniorenausflug 15. Mai 2014

Am Morgen um 07.00 am 15. Mai trafen wir uns beim Restaurant Pflug in Othmarsingen um mit dem Kleincar nach Arbon ins Saurermuseum zu fahren. Über die A1 mit mehr und weniger Stau ging es dem Znüni-Kaffee entgegen. Im Relais Rössli in Bonau durften wir Kaffee und Gipfeli geniessen, das war von der Sektion offeriert. Nach ¾ Stunden Pause (wir Senioren haben es nicht so eilig) führte die Reise durch den Kanton Thurgau an den Bodensee. Nach einer kurzen Pause (speziell für Raucher) rein ins Museum. Unser Museumsführer Max erzählte die Industriegeschichte der Saurerwerke welche zu Beginn Stickmaschinen herstellte. Die Sparte Textilmaschinen wurde später erweitert mit der Fabrikation von Webmaschinen. Im Museum sind Web- und Strickmaschinen ausgestellt. Mit diesen werden immer noch Produkte hergestellt welche teilweise am Museumskiosk verkauft werden. Uns interessierte aber mehr die Abteilung Fahrzeuge. Am Anfang wurden Verbrennungsmotoren für Strassenfahrzeuge gefertigt welche auch an Autobauer verkauft wurden. Ab 1897 wurde ein eigenes Automobil gebaut. 1903 begann die Herstellung von Nutzfahrzeugen, welche leider 1983 endete. Auf engen Raum konnten wir viele dieser Lastwagen und Postautos bewundern. Auch diverse Militärfahrzeuge sind ausgestellt, auf einigen sind wir selber schon gefahren. Für alle diese schönen Autos gab es Kommentare von unserem Museumsführer und wir Senioren konnten von der „Vergangenheit träumen“. Viel zu schnell verging die Zeit, wir wechselten das Gebäude. Nebenan im Hotel Wunderbar (die frühere Kantine der Saurer AG) wurden wir freundlich empfangen und bestens verpflegt. Nach dieser Stärkung und einer kurzen Pause für einen Spaziergang am See oder einen zweite Kaffee im Restaurant; einsteigen in unseren Car und zurück in den Aargau. Wir liessen den Tag im Gasthof Pflug, bei einem Getränk und vielem „weisst Du noch“ ausklingen. Allen Teilnehmer dieser Reise ein Danke fürs Mitmachen und danke unserem Chauffeur der uns sicher durch die halbe Schweiz gefahren hat. Bis nächstes Jahr zu unserem zweiten Seniorenausflug.  rubi


Teilnahme 22. LOVE-RIDE 2014, 4. Mai 2014

(bb) Nach der schönen Ausfahrt vom vergangen Jahr hat sich der Vorstand entschlossen,trotz geringer Teilnehmerzahl, diesen Anlass erneut durchzuführen.

Im Hotel Geroldswil fand sich um 6.45 sich die unentwegte Truppe ein um sich aufzuwärmen. Schon bei der Begrüssung, war die Stimmung freundschaftlich, kannte man sich bereits vom vergangenen Jahr .In Dübendorf waren die Startblöcke schnell aufgefüllt und wir waren mit unserem Startblock 4 zufrieden. So konnten wir die Aktivitäten auf dem Areal geniessen und ausgiebig über Motorräder fachsimpeln. Die Hauptakteure, viele Muskelkranke Menschen, welche nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, strahlten so eine Freude aus, das wir unseren Alltag hinter uns liessen und einfach diese 68 km lange Ausfahrt durch die Dörfer und begeisterten Zuschauermengen genossen haben. Zufrieden beendeten wir die Ausfahrt an unserem Startort bei einem Zvieriplättli, offeriert von der Sektion. Unseren 6 Motorradfahrer und ihren zwei Sozius, danken wir für die Teilnahme. Es hat Freude gemacht mit Euch unterwegs zu sein. Wir sehen uns am nächsten Biker Anlass !  Bilder in der Fotogalerie !


Antwort Doris Leuthard

Bilder Protestaktion


52. ordentliche Generalversammlung
08. März 2014, 18.30 Uhr,
 Restaurant Ochsen, Lupfig
Bericht GV:  hier klicken


Spaghettiplausch 12. Oktober 2013

Wie bereits in den vergangenen Jahren, durfte der Vorstand bereits am Nachmittag Gäste, Sponsoren und Gönner der Sektion zum Spaghetti essen einladen Es freute uns sehr, das darunter einige „Stammgäste“ waren, welche diesen Anlass schätzen um in ungezwungener Atmosphäre Kontakte zu knüpfen und zu vertiefen.

Die Gemütlichkeit fand am Abend seine Fortsetzung mit unseren Mitglieder.Der „Stau“ bei der Eingangskontrolle konnten wir dieses Jahr elegant lösen. Hanspeter Setz offerierte der Routiersfamilie einen Apèro. Herzlichen Dank ! Wiederum hat uns die Küchenmannschaft vom Restaurant Pflug mit einem reichhaltigen Spaghettibuffet verwöhnt. Einige Mitglieder sind regelmässige Teilnehmer und nehmen diesen Abend zum Anlass langjährige Freundschaften zu pflegen. Der Abend fand seinen Abschluss mit einem Desserbuffet und Kaffee offeriert aus der Sektionskase. Herzlichen Dank allen Teilnehmer die zum Gelingen dieses traditionellen Anlasses beigetragen haben. (Barbara Baldinger)

                                                                                                                                                                      

Familienausflug vom 01.09.2013 ins Verkehrshaus Luzern

Der Familienausflug der Sektion Aargau führte eine Gruppe mit 22 Personen ins Verkehrshaus.

Bei herbstlichem Wetter versammelten wir uns beim Strassenverkehrsamt Schafisheim, wo uns Steve von der Firma Hardegger mit dem Car abholte. Wir starteten pünktlich um 9.00 Uhr und wurden über die Autobahn nach Luzern chauffiert. So waren wir die ersten Besucher, welche um 10.00 Uhr das Museum betreten konnten. So verteilte sich die Gruppe schnell im Cafe oder auf einer kurzen Erkundungstuhr, denn um 11.00 Uhr startete die Führung durch die Cargo Ausstellung. Monika von Ehrenberg  brachte uns das handling der Überseecontainer und der Luftfracht auf all ihren Transportarten näher.

Nach intensiven Gesprächen mit Frau Ehrenberg verabschiedeten wir uns von Ihr und konnten bis 14.30 Uhr weiter im Verkehrshaus flanieren.

Die Routiers wurden dann vom Raddampfer Unterwalden, in 1.5 Stunden über den Vierwaldstättersee nach Alpnachstaad geführt. Da stand für die angenehme Heimfahrt  unser Car bereit. (Andy Zuber)

 
 

Grillplausch

Am 15.06.2013, ca. um 18.00 Uhr trafen die letzten von 72 Mitgliedern in Effingen Weinbau W. Büchli ein. Es freute die Aargauer – dass sie die Sekretärin Brigitte Kaderli und einige ihrer Gspändli aus der Sektion Belchen Basel begrüssen durften. Ausser einigen Regentropfen zeigte sich das Wetter wiederum von seiner besten Seite. Bei den Mitgliedern wurde der Partyservice Kuhn sehr gelobt, weil dieser einen sensationellen Gratin, feine Salate und Gemüse mitbrachte, die grosse Auswahl an Fleisch- und Wurstwaren schnitten die „Kuhn-GrillmeisterIn“ elegant in kleine Stücke und so konnte jede Person alles probieren und geniessen und natürlich nochmals den Teller mit seinen Lieblingshäppli belegen.  Die Raucher und ihre Begleiter freuten sich, dass ab und zu ein kleiner Windstoss die Hitzewallungen – während dem Plaudern und Lachen - etwas abkühlte.  

Als krönender Abschluss – Kaffee und den Dessertteller mit diverse Cremes und Kuchen – die von Mitgliedern und ihren Frauen - liebevoll gebacken und vorbereitet wurden (an dieser Stelle – herzlichen Dank) - ebenfalls zu füllen. Die zufriedenen Gesichter der nach Hause gehenden Mitglieder stärkten die Organisatoren, dass auch im nächsten Jahr ein Grillplausch stattfinden wird. (Myrtha Elmiger)

Bericht zur Teilnahme am Loveride 2013 Dübendorf


Ab 1. Mai 2012 ist ein neues Gesetz in Kraft getreten, welches die Sichtverhältnisse des Fahrzeuglenkers regelt. (Windabweiser,Vorhänge etc.) Bei Vekehrskontrollen wird dies vermehrt kontrollliert und beanstandet.

Bitte nachlesen Art 71a 237 PDF

Sicher im Verkehr

Unter diesem Slogan hat der Kanton Aargau eine Broschüre herausgegeben. Darin befinden sich Tipps und Antworten rund um die Strassenverkehrsordnung und wie man sich bei einer Verkehrssituation verhalten soll.
Hier könnt ihr diese Broschüre herunterladen. PDF


Für emissionsarme Lastwagen (Emissionsklasse EURO VI) soll auf Mitte Jahr die Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA) um 10 Prozent reduziert werden. Gleichzeitig soll die LSVA an die Teuerung angepasst werden. Der Bundesrat hat heute den Grundsatzentscheid vom vergangenen 23. November bestätigt und das Bundesamt für Verkehr (BAV) ermächtigt, einen entsprechenden Beschluss des Gemischten Landverkehrsausschusses mit der EU zu unterzeichnen. Anschliessend wird der Bundesrat die Schwerverkehrsabgabeverordnung anpassen.

 

 LSVA-Tarife ab 1. Juli 2012 (pdf, 10kb)


Auf den 01. Oktober 2011 hat der Bundesrat die ARV 1 nochmals revidiert. Nebst einigen kleinen

Änderungen, sind aber auch zwei entscheidende Passagen angepasst worden.

Art. 7 Abs. 2 Bereitschaftszeit

Während der Bereitschaftszeit können keine Arbeitspausen und keine Ruhezeiten eingelegt werden.

Neu können Bereitschaftszeiten aber als Lenkpause genommen werden! Dies ist vor allem bei Mehr-fachbesatzung von Vorteil.

Die Arbeitspausen müssen aber trotzdem eingehalten werden. Auch dieser Absatz wurde dem EU-Recht angepasst.

Art. 8 Abs. 3 Arbeitspausen

Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen dürfen nicht länger als 6 Stunden hintereinander

ohne Pause arbeiten. Die Arbeit ist durch eine Pause von mindestens 30 Minuten

bei einer Gesamtarbeitszeit von 6–9 Stunden und von mindestens 45 Minuten bei

einer Gesamtarbeitszeit von mehr als 9 Stunden zu unterbrechen. Die Pausen können

in Pausen von je mindestens 15 Minuten unterteilt werden.

Dies bedeutet, dass nach 6 Std. Arbeitszeit mindestens 15 Minuten Pausen nötig sind. Endlich stimmt nun auch der Text mit der EU-Verordnung überein.

Die gesamte Änderung können Sie unter dem folgenden Link abrufen:

http://www.admin.ch/ch/d/as/2011/3905.pdf


Ab sofort könnt ihr euch auch direkt auf unserer Homepage online für verschiedene Anlässe anmelden. Das entsprechende Formular findet ihr unter der Rubrik "Jahresprogramm".

___________________________________________________________

Im Swiss Camion sind weiterhin alle aktuellen Kurse der CZV  publiziert.
Die Sektion Aargau kann keine Anmeldungen entgegennehmen, dass ganze läuft über das Generalsekretariat in Echandens.

 

Les Routiers Suisses Sektion Aargau
Postfach 164, 5703 Seon  -

www.routiers-aargau.ch



Letztes Update: 15.05.2016/bb



© Graphik & Design WORLDSOFT - CMS-Website  • Internet: www.jfc-online.ch
Webmaster: Franz Christ  • Email: info@jfc-online.ch

IE_optimiert
Diese Homepage ist optimiert auf die Darstellung in Internet Explorer ab Version 7.0 und Firefox ab Version 3.6                             

 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail